Demeter-Partner

BIO IST GUT - DEMETER HABEN WIR LIEBER!
SuperFood ist registierter DEMETER-PARTNER und weitet sein DEMETER-Sortiment laufend aus.

 

Ein erheblicher Teil des SuperFood-Sortiments bestehent aus Waren mit DEMETER-Zertifizierung. Es ist unser Ziel und entspricht unserer Philosophie, Lebensmittel aus biologisch-dynamischem Anbau zu fördern und unser Produktangebot weiterhin stetig dahingehend auszurichten.

BIOLOGISCH-DYNAMISCHER LANDBAU

Die DEMETER-Landwirtschaft basiert auf der anthroposophischen Methodik von Rudolf Steiner, der Anfang des 20. Jahrhunderts auch Waldorfpädagogik und anthroposophische Heilweisen initiierte. Schon 1927 fand der biodynamische Landbau in Österreich seine ersten Anhänger. Sie gilt heute als die nachhaltigste Form der Landbewirtschaftung, indem sie dafür sorgt, dass die Humusschicht trotz Bewirtschaftung weiter kontinuierlich wächst.

Der Hof wird als lebendiger Organismus betrachtet, auf dem alle Teile unterstützend ineinandergreifen. Der in sich geschlossener Kreislauf hat zum Ziel, fruchtbare, lebendige Böden herzustellen, auf denen vitale Pflanzen mit besten Inhaltstoffen wachsen. Gerade vor dem Hintergrund unübersichtlicher globaler Warenströme gibt der Kreislaufgedanke maximale Übersicht und Sicherheit bei der Produktion vitaler Lebensmittel.

EINE SICHERE SACHE

DEMETER repräsentiert heute als internationaler Bio-Verband in rund 50 Ländern etwa 4500 Bauern mit rund 142 000 Hektar Anbaufläche. Alle wirtschaften nach den konsequenten DEMETER-Richtlinien. Mit einer Co-Marken-Strategie garantiert Demeter dem Verbraucher die biologisch-dynamische Qualität, während der Hersteller mit seinem Namen für die sorgfältige Verarbeitung bürgt.

Die Verwendung des DEMETER-Logos wird bereits seit 1928 streng kontrolliert. Es darf nur durch Vertragspartner genutzt werden, die sich während des gesamten Anbau- und Verarbeitungsprozesses an die Richtlinien des DEMETER-Bundes halten. Diese Richtlinien gehen weit über die Auflagen der staatlichen und jährlich durchgeführten EG Bio-Kontrolle und der EG Öko-Verordnung hinaus. 

Biodynamisch zu wirtschaften bedeutet, dass der Bauer und die Bäuerin ihre Arbeit als ganzheitlich verstehen und im Einklang von Boden, Pflanze, Tier und Mensch arbeiten. So verzichten DEMETER-Bauern zu 100 Prozent auf den Einsatz chemisch-synthetischer Düngemittel und Pestizide.

  DEMETER EU BIO Verordnung
Pflanzenschutz

Pyrethrine nur im Gartenbau und in Dauerkulturen, jedoch nicht bei der Pilzerzeugung

Pyrethrine bzw Pyrethroide dürfen eingesetzt werden
Max. 3 kg Kupfer /ha/Jahr nur in Dauerkulturen (Weinbau, Obstbau, Hopfenbau), Kupfereinsatz bei Kartoffeln und Tomaten nicht zugelassen Kupfereinsatz max. 6 kg/ha/Jahr gemäß den Pflanzenschutzbestimmungen
Hydrolisiertes Eiweiß ist nicht zulässig Hydrolisiertes Eiweiß ist zulässig
Biodynamische Kompost-, Spritz- und Fladenpräparate sind vorgeschrieben, um die Pflanze und den Boden zu stärken   
Saatgut, Sorten, Züchtung

Hybridsorten im Getreidebau (einzige Ausnahme: Mais) ebenso Hybridzucht oder -vermehrung auf Demeterhöfen sind verboten

Hybride, Züchtungstechniken nicht geregelt
CMS-Sorten aus Protoplasten bzw. Cytoplasten-Fusion (künstliche Fusion zwischen verschiedenen Pflanzenarten im Grenzbereich zur Gentechnik) sind verboten chemisch-synthetisch behandeltes Saatgut ist seit 2004 grundsätzlich nicht mehr erlaubt
Züchtung von samenfesten, harmonisch abreifenden Sorten für den biodynamischen Landbau  
Zusatzstoffe in Lebensmitteln 13 Zusatzstoffe erlaubt (darüber hinaus gibt es für jedes Lebensmittel nur explizit erlaubte Zusatzstoffe) ca. 47 Zusatzstoffe sind zulässig
Vergleich: in konventioneller Verarbeitung sind ca. 350 Zusatzstoffe zulässig
Nitritpökelsalz und Enzyme sind verboten! Einsatz von Nitritpökelsalz und Enzymen ist erlaubt!
Aromen: nur Aromaextrakte der namensgebenden Pflanze sind erlaubt, wie z. B. reine ätherische Öle oder reine Extrakte mit Rohstoffidentität (keine natürlichen Aromen wie zB Erdbeeraroma aus mikrobieller Erzeugung aus Sägemehl) der Einsatz natürlicher Aromen ist uneingeschränkt erlaubt!
Kennzeichnung

Min. 95 % der Zutaten müssen ökologischen Ursprungs und zusätzlich min. 90 % der Zutaten aus Demeter-Herstellung sein, damit das Demeter-Markenzeichen geführt werden darf

95 % der Zutaten müssen ökologischen Ursprungs sein, damit das „Bio-Logo“ geführt werden darf
Bei nachweislicher Nichtverfügbarkeit von Demeter-Produkten können ökologische Zutaten mit einer im Einzelfall zu erteilenden Ausnahmegenehmigung verwendet werden Ausnahmen gibt es nur bei  Nichtverfügbarkeit von Zutaten in Bioqualität

 

Kontakt Demeter Österreich
Theresianumgasse 11 
A-1040 Wien

Tel:   +43 1 8794701
Fax:   +43 8794722
info@demeter.at